Körperfettreduktion ohne Muskelverlust

Alles eine Frage der Planung!

20.05.2015

Du träumst davon, deine hart erarbeitete Muskulatur endlich mal präsentieren zu können - egal ob im Schwimmbad oder auf der Wettkampfbühne? Die Wege zu deinem perfekten Traumkörper sind in der Regel immer nahezu die gleichen. Wenn Du dich allerdings die ganze Zeit gequält hast, und um jedes einzelne Gramm Muskelmasse gekämpft hast, dann ist die Angst wahrscheinlich umso größer, während der Fettabbauphase diese wieder anteilig mit einbüßen zu müssen.

Nun ja - und aus genau diesem Grund ist das hier jetzt unser Thema: Natürlich bin ich nicht der Einzige, der sich damit befasst hat. Studien über Studien, Meinungen über Meinungen! Aber nun möchte ich Dir helfen Licht in das Dunkle zu bringen!

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung aus zahlreichen Vorbereitungen von sehr erfolgreichen Athleten, möchte ich dir nun fundiertes und einfach anzuwendendes Fachwissen vermitteln, welches nicht auf Studien und Meinungen aufbaut, sondern auf realem Erfolg und dem praktischen Erfahrungsschatz vieler Jahre.

Fakt ist doch ganz klar eines: Grundsätzlich ist es natural nicht möglich, als fortgeschrittener Athlet Muskeln auf- und gleichzeitig Fett abzubauen! Denn entweder ist dein Stoffwechsel anabol (aufbauend) oder katabol (abbauend). Beides gleichzeitig würde nur funktionieren, wenn Du ein übergewichtiger Trainingsneuling wärst, der sich niemals zuvor mit dem Thema der Ernährung auseinandergesetzt hat.

Aber gut, beginnen wir mit den Basics: Durch die Ernährungsweise in einer sogenannten Diät sorgst Du für ein Kaloriendefizit. Es werden dem Körper weniger Kalorien zugeführt als er verbraucht. Somit zwingst Du den Körper selbst Energie zu kompensieren. Wünschenswert wäre natürlich, wenn es diese aus dem überschüssigen Fett mobilisieren würde.

Doch wie so oft im Leben sind auch hier die Fakten das Entscheidende - wie reagiert also nun der Körper in der Realität darauf? Führst Du langfristig weniger Kalorien zu als er verbraucht, so wird er irgendwann aus Selbstschutz in einen Sparmechanismus schalten und die Abnahme stagniert. Dies regelt der Körper über die Produktion von den Schilddrüsenhormonen. Es ist also elementar wichtig, ausreichend viel zu essen, aber dennoch dem Körper zu signalisieren, dass er von seinen vorhandenen Reserven zerren soll, um das überschüssige Fett Schritt für Schritt zu reduzieren.

Ich erkläre Dir nun einen einfachen und effizienten Weg, wie ihr spielend einfach Körperfett abbauen kannst und trotz dessen fast gar keine Muskelmasse verlieren wirst.

Als Ernährungscoach und Personal Trainer habe ich in über einem Jahrzehnt immer wieder feststellen müssen, dass der Schlüssel zum Erfolg in der Zufuhr vom Protein (Eiweiß) liegt! Denn Muskeln bestehen nun mal fast ausschließlich aus Eiweiß! Um also dem Abbau von körpereigenem Muskelprotein entgegenzuwirken, ist es von höchster Wichtigkeit dem Körper ausreichend Energie aus eben genau diesem Makronährstoff zu liefern. Denn nur dann signalisierst Du ihm sehr deutlich, dass er das zugeführte Protein zur Energiegewinnung heranziehen und nicht auf das körpereigene Muskeleiweiß zurückgreifen soll.

Doch wie genau das in der Praxis funktioniert, das erfährst Du im nächsten Teil!

Michael Blum


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?