Doppelter Zugang im BioTech USA Team!

Lernt Christoph und Alexander Friedl kennen, unsere neuen Sportler unseres Athleten Teams!
12.11.2015

Wie alt wart ihr als ihr mit dem Krafttraining begonnen habt? Und was war eure Motivation damals damit zu beginnen?

Wir begannen im Alter von 15 Jahren mit dem Krafttraining.

Wir wollten schon immer so einen Körper wie Arnold Schwarzenegger haben oder wenigstens so einen wie die Jungs aus der Fernsehserie „Baywatch“, wenn wir so einen wie Arnolds nicht erreichen könnten.

Im Alter von 14 Jahren hatten wir einmal eine Sportstunde mit den Mädels gemeinsam und dabei sahen sie unseren Sixpack (welches wir vom Geräteturnen hatten). Danach wollte jede unsere feste Freundin sein!

Von diesem Augenblick an begannen wir mit dem Krafttraining.

Warum habt ihr euch dazu entschlossen Wettkampfathleten zu werden?

Naja, nach 5 Jahren Training hatten wir dann einen halbwegs guten Körper auf den uns viele ansprachen. Wir wurden dann sogar von deutschen Trainern/Betreuern gefragt ob wir nicht Bodybuilding Wettkämpfe machen wollen. Aber wir wollten nicht das ganze Jahr nur Masse drauf packen und nur kurzzeitig zum Wettkampf gut aussehen. Wir wollten immer definiert sein, das ganze Jahr über! Außerdem haben wir zu der Zeit gemodelt und konnten nicht für so lange Zeit außer Form sein, wie es im Bodybuilding üblich ist.

Aber als wir gehört haben, dass es eine neue Klasse seit 2013 in Österreich gibt, die Mens Physique Klasse, da wussten wir das ist unsere Klasse. Das ist der Look wie wir immer aussehen wollten, ästhetisch und definiert! Deswegen sagten wir: „Jetzt gibt’s keine Ausrede mehr, jetzt oder nie!“

Was waren eure größten Erfolge?

In unserer ersten Saison belegten wir gleich Platz 1 und 2 beim Talentecup. Eine Woche später geschah das selbe bei der Internationalen Österreich Meisterschaft. Obwohl die Europameisterschaft nicht geplant war, erreichte ich sogar dort einen Finalplatz! Das alles in unserer ersten Saison! Wir waren extrem froh darüber und hatten dadurch wohl Blut geleckt :D

Aber meine (Chris) beste Saison war diese Saison Herbst 2015:

  • 1.Platz und Overall beim Fitbalance BioTech Cup „Mr.Beachbody“ in Ungarn
  • 1.Platz bei der Internationalen Österreichischen Meisterschaft
  • 3.Platz bei der Arnold Classic Europe in Madrid (Spanien)
  • 3.Platz bei der Mr.Olympia Europe in Prag (Tschechien)

Was ist das Beste und was das Schlimmste in einer Vorbereitung?

Das Beste in der Vorbereitung ist die wahnsinns Form! Du wirst definierter und praller Tag für Tag!

Das schlimmste in der Vorbereitung ist der Stress! Du machst mehr und mehr, aber isst weniger und weniger, jeden Monat… Das tägliche Workout, Cardio Training, die Mahlzeiten und die Vorbereitung benötigen viel Aufwand.  Der  Rest der Zeit hat man auch keinen Nerv mehr für andere wichtige Dinge wie Arbeiten, wegen den fehlenden Kohlenhydraten… Man fühlt sich wie ein geistiger Zombie :D und ist extrem leicht gereizt!

Was ist euer größter Traum im Fitnessbereich und was wollt ihr noch erreichen?

Unser größter Traum wäre es irgendwann „Profi“ zu sein!!

Was wir auch noch erreichen wollen ist bekannter zu werden über Social Media Plattformen wie YouTube, Facebook und Instagram usw…

Gesundheitsvorsorge ist wichtig für Athleten. Was ist euer Rezept um gesund zu bleiben?

Wir essen sehr viel Obst und Gemüse das ganze Jahr, mindestens 4 mal pro Tag!

Ausserdem verwenden wir folgende Nahrungsergänzungen die das Immunsystem stärken:

  • Vitamin C (hochdosiert)
  • Multivitamin mit sekundären Pflanzenstoffen (wie „MultiVitmains for Men“ from BioTechUSA)
  • Omega3
  • Grape Seed (im Winter zum Schutz vor Erkältungen)

Konsumiert ihr genug Obst und Gemüse währedn eurer Vorbereitung um deinen täglichen Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen abzudecken?

Ja wir essen generell schon viel Obst und Gemüse, aber noch mehr in der Vorbereitung um den Körperfettanteil noch weiter zu senken! Nur in den letzten 4 Wochen reduzieren wir Obst und Gemüse und steigen auf Reis um (wodurch die Portionsgößen kleiner werden bei gleicher Kalorienzufuhr), um einen flacheren Bauch für das Posing zu haben.

Dann verwenden wir ein höher dosiertes Multivitmain Produkt wie das „Sports Vitamins“ von BioTechUSA.

Welche Vitaminpräperate verwendest du übelicherweise?

  • MultiVitamin mit sekundären Pflanzenstoffen (wie das „MultiVitamins for Men“ von BioTechUSA)
  • Vitamin C (hochdosiert gegen Cortisol und freie Radikale)
  • Vitamin D3 (im Winter gegen Winterdepressionen)
  • Calcium, Zink, Magnesium Produkt für Mineralienversorgung

Die meisten denken eine Fettreduktionsdiät bedeutet eine unausgewogene Ernährung, was ein Grund für mehr Infektanfälligkeit sein könnte. Was denkst du darüber?

Vielleicht ist eine unausgeglichene Diät nicht wirklich gut für die Gesundheit. Aber wir wissen was wir essen und austauschen können in der Diät, um nicht über unsere Kalorien und Makros zu kommen, deswegen ist auch unsere Diät ausgewogen und gesund, genauso wie in der Offseason.

Wir backen auch ab und zu selbst gesunde Süßigkeiten ohne Zucker wie zum Beispiel Protein Kuchen in unserer Diät da wir wissen was drinnen ist und dass es in die Diät passt!

Lässt du Trainingseinheiten ausfallen wenn du dich krank fühlst? Was machst du in der Vorbereitung wenn du krank wirst?

Es hängt davon ab wie wir uns fühlen. Wenn es nur ein kleine Erkältung ist, lassen wir das Training nicht ausfallen. Wir machen es vielleicht nur nicht ganz so zügig und auspowernd wie sonst.

Aber wenn wir einen deutlichen Kraftverlust spüren, oder uns alles weh tut wie z.B. die Gelenke und Bänder oder starke Kopfschmerzen haben, dann wissen wir dass es keinen Sinn macht sich heute zu belasten und lassen die Einheit ausfallen.

„Es ist besser eine Schlacht auszulassen, als den ganzen Krieg zu verlieren…“

Deswegen kommen wir lieber erst wieder zurück aufs Schlachtfeld wenn wir regeneriert und unsere Waffen geladen sind!


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?