Athletic Ladies - der Weg zu einer athletischen Traumfrau!

Muskeln bei der Frau als Statement für die Emanzipation!
26.11.2015

Egal ob jung oder alt, es gibt mittlerweile immer mehr Frauen, die auf Ihren Körper achten und sich dazu entschließen Muskelaufbau zu betreiben. Und mal ehrlich, wer von uns sportfanatischen Männern erfreut sich denn nicht an einem schönen, durchtrainierten und athletischen Frauenkörper mit perfekten Rundungen?

Doch, wie sieht das eigentlich in der Praxis aus bei den Frauen und dem Muskelaufbau? Braucht man als Frau eine besondere Ernährungsplanung oder sogar noch einen spezifischen Trainingsplan, oder ist das genau so wie bei einem Mann?!

Ich gehe für Euch der Sache mal auf den Grund. Fakt ist ganz klar eins:

Mensch ist Mensch - egal ob Mann oder Frau!

Grundsätzlich unterliegen sie beide genau den gleichen Naturgesetzen! Allerdings ist jedem von uns auch klar, dass es in einigen Merkmalen entsprechende Unterschiede gibt zwischen den Geschlechtern, wie z.B. dem Hormonhaushalt, der bei einem Mann in der Regel deutlich höher ist und somit den Vorteil bringt, schneller und besser Muskulatur aufbauen zu können. Aber auch eine Frau kann mit eisernem Willen auf natürlichem Wege einiges an qualitativ hochwertiger Muskulatur zulegen.

Wie überall spielt beim Thema Muskelaufbau bei der Frau die Ernährung eine sehr große und übergeordnete Rolle. Sie sollte entsprechend eiweißlastig sein. Aufgrund jahrelanger Erfahrung als Wettkampfvorbereiter vieler erfolgreicher Athletinnen rate ich z.B., dass eine Frau hier je Kilogramm Körpergewicht ca. 44 Kalorien zuführen soll und analog darauf zu achten ist, dass davon 2-3g pro Kilogramm Körpergewicht aus Eiweißen kommen.

Beispiel: Eine 60kg schwere Athletin sollte somit im Bereich Muskelaufbau etwa 2.640 Kalorien gesamt zuführen, von welchen 492-738 Kalorien aus Eiweiß stammen sollten, um optimale Ergebnisse hinsichtlich des Muskelaufbaus erzielen zu können.

Hier hat die Frau sogar noch einen riesengroßen Vorteil gegenüber dem Mann, denn die Aufnahme der Menge an Protein ist spielend einfach zu bewerkstelligen! Bedenkt man einfach mal, dass z.B. schon alleine 500g Magerquark ganze 60g Eiweiß liefern, dann kann man sich leicht ausrechnen, dass es im Grunde hier gar keine Probleme geben sollte.

Um es sich als Frau allerdings nochmals einfacher zu gestalten ist mein Tipp an dieser Stelle auf hochwertige Nahrungsergänzungen, wie z.B. unser Iso Whey Zero oder Casein Fusion, zurückzugreifen. Hier lassen sich in minutenschnelle spielend einfach tolle Rezepte zaubern, die obendrein sogar noch wahnsinnig gut schmecken und das Ganze zu einer wahren Freude werden lassen.

Wenn die Ernährung nun also passt, dann ist das Training das zweite und ebenfalls wichtige Mittel der Wahl. Auch hier ist es 1:1 wie bei einem Mann. Ein schweres Gewicht gibt final einen schweren und großen Muskel! Als ideal empfehle ich eine Wiederholungszahl zwischen 8-12, da hier im submaximalen Bereich trainiert wird - der Bereich, in dem man den Muskeln das Signal gibt, dass sie wachsen sollen.

Und abschließen möchte ich meinen Artikel mit folgendem Satz:

"Eine Kette ist nur so stark, wie sein schwächstes Glied" - daher, liebe Frauen, gebt beim Training und bei der Ernährung jeweils volle 100%! Der Körper dankt es Dir und Du wirst erfolgreich sein!

Dein Coach Michael Blum


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?