Alternativen für Hochkalorisches

Gerade so etwas wie schmackhafte Saucen liefern in der Diät zu viele, unnötige Kalorien, und doch: Niemand will so recht auf seine Schmankerl verzichten.
11.04.2016



Wie können wir diese also adäquat ersetzen?
Kennst du das? Im Aufbau kann man sich ordentlich Öl über das sonst so trockene Hähnchen streichen, den Reis mit einer schmackhaften Sauce anrichten oder das Gemüse auch mit Sauce Hollandaise beträufeln. In der Diät ist das dann aber schwierig, denn so lecker all das auch ist: Solche Kalorien aus Flüssigkeiten helfen kaum dabei, satt zu werden – daher zeige ich im folgenden ein paar Alternativen auf, um Geschmack und Kalorien in Einklang zu bringen.

1.    Würzen statt Saucen
Anstatt das Essen mit viel Flüssigwürze zu überschwemmen, reicht es oftmals schon, anständig zu würzen. Werdet kreativ, peppt das alte Gewürzregal mal wieder mit Neuheiten auf, die ihr bisher noch nicht kennt. Mit Gewürzen kann ein und das selbe Gericht komplett unterschiedlich schmecken - dafür braucht man keine fettigen Saucen. Ein weiterer Vorteil der Gewürze sind ihre vielfältigen gesundheitlichen Vorteile: Zimt ist an der Blutzuckerregulation beteiligt, Ingwer stärkt das Immunsystem und erhöht die körpereigene Thermogenese. Es gibt noch viel, viel mehr zu entdecken! Meine persönlichen Highlights: Pommes Frites Gewürz für Kartoffeln, Dill-Salat Kräutermix für den Magerquark (um einen proteinreichen und fettarmen Kräuterquark herzustellen) und ein wenig Kurkumin in den Reis – das hilft auch bei der Verdauung!

2.    Passierte Tomaten
Ein kleiner Geheimtipp aus der Szene: passierte Tomaten retten so manchen in der Diät den Allerwertesten. Passierte Tomaten sind wunderbar: sie beinhalten kaum Kalorien und sofern du eine Art wählst, in welcher noch kleine Tomatenstückchen enthalten sind, hast du auch noch etwas zum Kauen. Darüber hinaus erhöhen sie noch die physische Masse deiner Mahlzeit, sodass du ein stärkeres Sättigungsgefühl erhältst. Der allerwichtigste Aspekt der passierten Tomaten ist jedoch, dass sie ein wunderbarer Ersatz zu herkömmlichen, hochkalorischen Saucen sind – einfach nach Belieben würzen und über den Reis, Kartoffeln, Nudeln, das Hühnchen oder sonstiges geben et voilà, das Essen ist nicht mehr so trocken!

3.    Zucchini-Nudeln
Wer einen sogenannten „Spiralschneider“ zu Hause rumliegen hat, kann ganz einfach aus Zucchini Spaghetti formen. Wer keinen hat, braucht dennoch nicht zu verzagen: Einfach einen Kartoffelschäler zur Hand nehmen und die Zucchini recht großzügig abschälen – dadurch haben die Streifen zwar nicht mehr die typische Spaghettiform, erfüllen aber dennoch ihren Zweck. Die so entstandenen Zucchinistreifen für 5-10 Minuten auf mittlerer Hitze leicht anbraten. Kaum Kalorien, kaum Kohlenhydrate! Mein Tipp: Zwiebeln kleinschneiden und zu den Zucchini hinzugeben und sofern kein Besuch mehr ansteht, mit ordentlich Knoblauch würzen!

4.    Light-Getränke
Tatsächlich sind Light- bzw. Zero-Varianten der bekannten Süßgetränke eine wahre Alternative zu ihren verzuckerten „Vätern“. So gut wie keine Kalorien und Süßstoffe, anstatt Zucker. Obgleich wir nicht mehrere Liter am Tag konsumieren sollten und sofern keine Unverträglichkeiten vorliegen, sind Süß- bzw. Zuckeraustauschstoffe unbedenklich. Wen die Geschmäcker der Light-Varianten also nicht vollends anwidern, kann so eine Menge Kalorien einsparen, ohne auf die geliebten Süßgetränke verzichten zu müssen. Denkt nur dran: Die Dosis macht das Gift!

Beispielhaftes Rezept
Wenn wir also alles, was gesagt wurde zusammensetzen, könnten wir so eine niedrigkalorische, sättigende Mahlzeit zubereiten, die wie folgt aussieht:

  • Zucchini-Nudeln aus 1 mittelgroße Zucchini
  • 150g mageres Hühnchen
  • 200ml passierte Tomaten
  • 400ml Light-Eistee

All das ergibt einen randvollen Teller zu essen mit kaum mehr als 200Kcal, welches die kulinarischen Gelüste befriedigen sollte. Perfekt für die Diät! Alternativ kann man auch auf die Protein Tomaten- oder Käsesuppe der neuen Protein Gusto Reihe zurückgreifen. Viele Proteine, kein Zucker, kaum Kalorien – also ebenfalls Diätgeeignet!

Abschließende Worte
Die Diät muss nicht so schwierig, einseitig oder qualvoll sein, wie die meisten denken. Es gibt eine Menge Mittel und Wege, die ganze Prozedur sehr angenehm und stressfrei zu gestalten, man muss lediglich kreativ werden. Neben den neuen Protein Gusto Produkten gibt es einen Haufen an Möglichkeiten, Kalorien einzusparen, beispielsweise Light-Getränke, schmackhafte Gewürze oder Gemüse-Nudeln.

Von Tim Gelhausen


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?