Die Wunderwaffe für einen sommerlich beneidenswerten Körper!

Ein einfach umsetzbares Tool mit vielen Effekten!

24.04.2016



Die ersten Sonnenstrahlen verschönern endlich wieder unser Leben. Die Abende werden länger und wir haben wieder häufiger Kontakt zu unseren geliebten Freunden und Mitmenschen, die man teilweise nur sehr selten sieht. Und da möchte man sich schließlich von seiner besten Seite präsentieren! Sei es bei langen Sommerabend-Spaziergängen, lustigen Grillabenden mit erfrischenden Salaten oder einfach nur beim gemeinsamen Entspannen am See bei dem ein oder anderen leckeren Cocktail. Am See liegen? Ja, das klingt echt klasse! Doch dem ein oder anderen wird bei diesem Gedanken leider noch etwas unwohl, wenn er an sich herunterschaut und bedenkt, dass da noch ein paar lästige Kilos runter müssen, um mit sich selbst im Einklang zu sein über den Sommer.

Nun, ich sage das mal ganz direkt. Bleib erstmal entspannt! Das geht vielen so! Und wenn Du daran etwas ändern möchtest, dann hast Du auch jetzt gerade noch Zeit genug, um es zu ändern! Schließlich bist Du jetzt schon auf der heißen Spur zu erfahren, wie es wirklich funktioniert. Im Grunde ist es auch ganz einfach.

Wichtig sind neben einem gezielten Krafttraining, was die meisten von uns ohnehin ja bereits machen, die Ernährung! Doch mit der Ernährung werden wir uns im nächsten Text sehr intensiv befassen!

Jetzt bedienen wir uns erstmal einer Wunderwaffe, mit der Du es auch schaffen wirst, innerhalb kurzer Zeit deutlich mehr Erfolg und vor allem auch Gesundheit und Lebensqualität zu erzielen! Wie? Ganz einfach. Diese Waffe nennt sich Herz- Kreislauftraining, die dem ein oder anderen vielleicht eher unter dem Namen Cardio bekannt sein wird!

Was genau ist dieses Cardiotraining und was macht es?
Ein Cardiotraining trainiert vor allem die Leistungsfähigkeit des Herzens. Ein Vorteil, der für uns alle etwas sehr positives hat! Schließlich ist der Herzmuskel der mit Abstand wichtigste Muskel im ganzen menschlichen Körper! Ohne ihn wäre kein Leben möglich! Leider wird dies von vielen Athleten und Leistungssportlern immer noch unterschätzt.
Ein weiterer Vorteil des Cardiotrainings ist vor allem aber auch, dass Du hier die Möglichkeit besitzt ein höheres Kaloriendefizit zu erlangen. Somit hilft es dir de facto sehr stark unterstützend bei deiner Diät und dem Hauptziel die lästigen Pfunde endlich loszuwerden!

Wo kann ich ein Cardiotraining am besten absolvieren?
Ja, das Schöne an der Sache Cardio ist, dass man es in der Regel überall machen kann! Egal ob zu Hause, im Fitness-Studio oder vielleicht auch draußen im Park, wo man analog dazu noch das tolle Wetter genießen kann und wunderbar unterstützend Sauerstoff und Vitamin D über die Sonne tanken kann! 3 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, das ist Champions League! Mein persönlicher Favorit ist allerdings dennoch das Fitness-Center, weil man sich hier die modernste Technologie der Ergometer zu Nutze machen kann, die einem die Chance bieten, dass man auch alles nachhalten kann, z.B. den Kalorienverbrauch, die zurückgelegte Strecke, usw.! Desweiteren kannst Du jegliche Parameter, wie Steigerung und Widerstand selbst bestimmen, was in der freien Natur in der Regel nicht immer machbar ist. Diese Entscheidung musst Du allerdings für dich treffen. Natürlich kannst Du auch draußen laufen und mittels einer Pulsuhr alle Infos nachhalten.

Welche Intensität ist für mich die optimalste?
Hier gibt es sehr viele Theorien und Ansatzpunkte - viele verschiedene Meinungen, die meines Erachtens nach völlig überflüssig sind. Schließlich soll es das Ganze lediglich unterstützen. Dennoch möchte ich kurz auf zwei verschiedene Varianten eingehen:

Es gibt eine Formel bzw. Methode, um die maximale Herzfrequenz zu berechnen. Die sogenannte Astrand-Methode: 220 - Alter beim Mann UND 226 - Alter bei der Frau!
Nun gibt es viele Experten, die empfehlen, dass man in Bereich 60-70% der maximalen Herzfrequenz trainieren sollte. Andere wiederum halten Werte von 70-80% für ideal.

Meine Meinung dazu kurz und knapp: Theorie und Praxis sind zwei verschiedene Dinge und sollte uns primär in diesem Fall auch nicht zu sehr tangieren, denn das Wichtigste hierbei ist ganz einfach Folgendes: EINFACH TUN! Nicht zu lange denken, sondern machen! Darin liegt das ganze Geheimnis des Erfolgs! Ich empfehle daher ganz einfach loszulegen und das Ganze Cardioworkout so zu gestalten, dass man auch Spaß dabei hat, sich ggf. noch dabei unterhalten kann, aber dennoch gut schwitzt und somit auch weiß, was man getan hat am Ende!

Gibt es Dinge, auf die ich besonders achten sollte?
Ja, wie auch bei anderen Sportarten gibt es einige, wichtige Dinge, die beachtet werden sollten. Z.B. primär die Auswahl des richtigen Trainingsgeräts. Bist Du z.B. stark übergewichtig, so solltest Du das Laufband, bzw. auch das Laufen draußen im Freien erstmal meiden. Warum ist das so? Nun, bei der Laufbelastung haben deine Bänder, Sehnen und Gelenke grundsätzlich mit sehr hohen Belastungen zu kämpfen und müssen bis zum 3-fachen deines aktuellen Körpergewichts abfedern, was nachhaltig zu Problemen an diesen Gelenken, etc. führen kann. Daher solltest Du in einem solchen Fall lieber auf ein Fahrradergometer oder einen Crosstrainer ausweichen, der eine sogenannte elliptische Führung hat und somit gänzlich deine Gelenke schont! Dein Körper wird es dir danken!

Bist Du relativ schlank und eher ein Leichtgewicht mit kleineren Problemzonen? Dann kannst Du natürlich draussen bzw. auf dem Laufband dein Cardiotraining absolvieren. Achte dabei bitte auf gutes Schuhwerk. Viele Laufhäuser bieten spezielle Analysen an, um für dich den optimalen Schuh herausfiltern zu können. Alternativ bleiben dir alle anderen Varianten natürlich auch komplett offen.

Gibt es eine Variante den Erfolg durch das Cardiotraining zu perfektionieren?
Ja, auch hier sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Falls Du bereits ein Cardiotraining fest in dein Workout implementiert hast, so kannst Du z.B. durch ein sogenanntest Intervall-Cardiotraining die Erfolgsausbeute perfektionieren. Hierbei wird eine Aufwärmphase zum Start gewählt und bereits nach kurzer Zeit wird versucht den Körper durch z.B. einen Sprint so auszureizen, dass er aufgrund der gefoderten Leistung beginnt zu übersäuern, so dass Du die Belastung für wenige Minuten wieder reduzieren musst. Bist Du dann mit dem Puls wieder etwas heruntergekommen, so wird der nächste Intervall eingeleitet. Diese Pulsspitzen werden dann entsprechend häufig wiederholt, bis der Körper gänzlich erschöpft ist! ACHTUNG: Diese Methode eignet sich nur für bereits sehr erfahrene und ausdauertrainierte Athleten.

Eine Variante, die allerdings für alle sehr gut funktioniert, und auch den Erfolg deutlich maximiert, ist das Cardioprogramm direkt nach dem Aufstehen zu absolvieren. Denn durch den Schlaf ist der Körper bereits in einem sog. katabolen Zustand, sprich abbauend! Geht man genau in diesem Moment nun her und macht sein Cardiotraining, so zwingt man ihn, dass er Fett verbrennt! Die Herausforderung hierbei liegt allerdingt darin, ihm irgendwie zu signalisieren, dass er auch wirklich nur das Fett und nicht die hart erarbeitete Muskulatur verbrennen soll! Dazu sei gesagt: "Nichts einfacher als das"! Denn für was haben wir denn unsere tollen Nahrungsergänzungen?

Nimm direkt nach dem Aufstehen 5g BCAA und 10g L-Glutamin. Somit hast Du aufgrund der Aminosäure Leucin einen ganz leichten Anstieg des Insulinspiegel und daher auch mehr Leistungsfähigkeit, welche durch das Glutamin nochmals verbessert wird! Glutamin hindert deinen Körper zugleich noch davon, dass er übersäuert. Somit ist deine Leistungsfähigkeit und dein Muskelschutz bewerkstelligt! Nach dem Workout dann undingt nochmal 5g BCAA supplementieren - und der Erfolg ist dein!

Fazit
Ein Cardio bzw. Herz-Kreislauf Training ist eine sehr gute Unterstützung dein Krafttraining zu ergänzen, um schneller in Form zu kommen. Ich lege dir dennoch nahe, weiterhin das Krafttraining beizubehalten, da Du hier den Grundstein für deinen Stoffwechsel legst, da nur die Muskulatur für deinen Grundumsatz sorgen! Durch das Cardiotraining optimierst Du den Erfolg allerdings sehr beachtlich! Und das Ergebnis kann sich in der Regel bereits nach sehr kurzer Zeit schon sehen lassen! Aus Erfahrung spreche ich hier ohne zu übertrieben von oft weniger als zwei Wochen!

Worauf wartest Du? Du hast viel vor und das soll dein Sommer werden? Dann nimm dir was Du brauchst und kämpfe! Ob Du gewinnst oder nicht - es liegt in deinem unbeugsamen Willen! Ich weiß, Du wirst das schaffen!

Let´s DO it!

Dein Personal Fitness- und Ernährungscoach Michael Blum


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?