Muskelpump im Urlaub – wo ein Wille da ein Weg

Wie Du mit einer prall gefüllten Muskulatur am Strand die Blicke auf Dich ziehst
21.07.2016



Es ist mal wieder soweit und es geht ab in den Urlaub bzw. an die See oder vielleicht auch nur ins Schwimmbad. Wie dem auch sei. Schön ist es doch auf jeden Fall, wenn Du das präsentieren kannst, wofür Du die ganzen letzten Monate so hart gekämpft hast, deinen perfekten Strandbody!

Und ich gebe Dir dafür ein paar Tipps mit auf den Weg, wie dies am besten funktioniert. Ca. 30-60 Minuten vorher nimmst Du einfach jeweils eine Portion AAKG (Arginin) und etwas Creatin ein. Im Anschluss kannst Du dann pro kg Körpergewicht ein Gramm Kohlenhydrat essen, z.B. in Form von Reiswaffeln. Wenn Du nun noch ein klein wenig Salz hinzugibst, dann wirst Du einen wundervollen Pump verspüren, der dich wirklich prall und massiv wirken lässt.

Und hier ist dein Pump Up Plan:

  • Liegestütze breit
  • Rudern mit Thera-Bändern
  • Trizeps Dips an einem Stuhl
  • Liegestütze im engen Griff
  • Seitheben, Frontheben, Schulterdrücken mit Tubes oder Bändern
  • Bizepscurls mit Tubes oder Bändern
  • Kniebeugen mit Tubes oder einem anderen Widerstand
  • Ausfallschritte

 

Die Anzahl der Sätze und Wiederholungen hängen von deinem körperlichen Zustand ab. Generell sollten Sie sich im Urlaub nicht auspowern, sprich nicht mit zum Muskelversagen trainieren, sondern gerade so, dass es für Sie angenehm ist und Du einen guten Pump hast.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Anwendung

Dein Michael Blum – BioTechUSA Athlete


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?