Jenő Kiss bereitet sich auf Mr. Olympia vor

In diesem Interview verrät Jenő Einzelheiten über sein Training, seine Ernährung und seine Nahrungsergänzungsmittel
22.10.2016

 

1. Du bist nach 10 Jahren in die Welt des Bodybuildings zurückgekehrt. Wie kam es zu der Entscheidung, wieder auf die Bühne zu gehen?

Ich habe nie meine Liebe, meine Begeisterung für diesen Sport verloren. 1999 habe ich aus finanziellen Gründen mit dem Wettkampf aufgehört. Später wurden meine zwei Töchter geboren und ich habe sehr hart dafür gearbeitet, meiner Familie ein gutes Leben zu ermöglichen. Ich kehrte 2013 dann wieder zum Bodybuilding zurück, doch nun war ich dazu in der Lage für den Lebensunterhalt zu sorgen und so zu trainieren, dass es meiner Familie an nichts fehlt.

 

2. Mit welchem Ergebnis wärst du beim Wettkampf zum Mr. Olympia Europe zufrieden?

Es wird eine starke Konkurrenz geben, deshalb ist es für mich bereits eine Ehre, überhaupt auf dieser Bühne zu stehen. Es sind nicht die Medaillen, auf die ich mich konzentriere, sondern darauf, meine beste Leistung abzuliefern.

 

3. An welcher Art von Wettbewerben nimmst du teil und wie bereitest du dich auf diese vor?

Es handelt sich um Wettbewerbe, durch die ich mich qualifiziere, an Mr. Olympia teilzunehmen.

Seit dieser Wettkampf für den Sport des Bodybuildings das ist, was die Formel 1 für den Rennsport ist, verlangt er eine hohe Präzision.

 

4. Wie bereitest du dich auf die Herbstsaison vor?

Ich beginne meine Vorbereitungen im März. Das bedeutet, dass ich sechsmal wöchentlich mit Gewichten trainiere. Das ist auch die Zeit, in der ich auf meine Ernährung zu achten beginne. Ich esse alle drei Stunden, überwiegend Hähnchenbrust mit Reis und Gemüse. Ich zähle niemals die Menge, sondern vertraue meinem „Bauch“-Gefühl. Wenn der Wettkampf herannaht, nehme ich Sets und Trisets in mein Training auf. Und sechs Wochen vor dem Wettkampf fange ich dann auch mit dem Cardio-Training an. Ich erstelle mir eine Diät, aber ohne irgendwas zu zählen, ich verlasse mich da gänzlich auf meinen Instinkt.


5. Welche Nahrungsergänzungsmittel verwendest du während deiner Vorbereitungszeit?

Ich liebe Ergänzungsmittel! Vor und nach dem Workout nehme ich Iso Whey Zero, gemischt mit Hyper Mass. Der Morgen beginnt mit Iso Whey Zero Caffé Latte [C1] und mein Tag endet mit einem Casein-Fusion-Shake. Zur Vitamin- und Mineraliensubstitution nehme ich Daily Pack; während des Trainings verwende ich Glutanator und BCAA.

 

6. Inwiefern verändert sich deine Ernährung vom Beginn deiner Vorbereitungen bis zum Wettkampftag?

In den ersten vier Monaten esse ich eine Menge – und das sehr oft. Natürlich achte ich bei der Nahrung auf eine gute Qualität. In den letzten vier Monaten beginne ich damit, die Aufnahme von Kohlenhydraten zu reduzieren und lege meine ganze Aufmerksamkeit drauf, meinen Körper hochwertig zu ernähren. In den letzten sechs Wochen wird meine Diät recht streng. Doch selbst dann berechne ich keine Kalorien oder Mengen. Meine Diät basiert auf Bauchgefühl. Meine Mahlzeiten bestehen überwiegend aus Hähnchenbrust, Reis, Naturreis, Eiklar, Gemüse und Haferflocken.

 


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?