Warum solltest du Nahrungsergänzungsmittel verwenden?

Es gibt viele falsche Vorstellungen über Nahrungsergänzungsmittel, die eine skeptische Haltung verursachen könnten. Doch man sollte wissen, dass es sich um geprüfte und ständig überwachte Nahrungsergänzungsmittel aus sicheren Quellen handelt, die nicht gesundheitsschädlich sind, sondern Teil der alltäglichen Ernährung in Industrieländern.
19.01.2017



Natürlich muss erwähnt werden, dass Nahrungsergänzungen NICHT eine gesunde und angemessene Ernährung ersetzen sollen, aber sie können deine Mahlzeiten ergänzen, um dich darin zu unterstützen, deine Ziele zu erreichen und deine Gesundheit zu erhalten!

1.) Es kann nicht genug betont werden, dass sich der Nährstoffgehalt von Lebensmitteln aufgrund der verschiedenen Herstellungsverfahren und der Umweltverschmutzung etc. schrittweise verringert hat. Durch eine fehlerhafte technologische Verarbeitung, wie beispielsweise das Übergaren oder in Öl getränkte Nahrung, kommt es zu einem Verlust notwendiger Nährstoffe.

2.) Nahrungsergänzungsmittel spielen außerdem eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Zivilisationskrankheiten. Wenn du unter Osteoporose leidest, ist es sehr wichtig, eine hohe Menge Protein, Calcium und Vitamin D aufzunehmen. Im Falle eines hohen Cholesterinspiegels solltest du Omega-3 zu dir nehmen und möchtest du Gewicht verlieren, solltest du deine Diät mit CLA, einem thermogenen Fettburner und mit L-Carnitin etc. abrunden.

3.) Eine wichtige Eigenschaft von Nahrungsergänzungsmitteln ist, dass sie keine überschüssigen Nährstoffe haben. So enthält zum Beispiel eine Proteinquelle keine gesättigten Fette oder Kohlenhydrate. Nahrungsergänzungen sind reine Nährstoffe mit leicht berechenbaren Kalorien, weshalb sie zur Zubereitung verschiedener Mahlzeiten geeignet sind, beispielsweise wenn du zusätzliches Protein brauchst. Du kannst Nahrungsergänzungsmittel sogar für die Zubereitung von kalorienreduziertem Kuchen verwenden. Es ist eine hervorragende Nahrungsergänzung, egal ob du Gewicht verlieren oder hinzugewinnen möchtest.

4.) Der Nährstoffbedarf von Sportlern ist sehr viel größer als der durchschnittlicher Personen. Das betrifft nicht nur Profisportler, sondern auch alle anderen Menschen, die täglich trainieren. Die tägliche Nährstoffaufnahme kann den gestiegenen Bedarf nur teilweise decken, besonders wenn Protein benötigt wird oder wenn du deine Muskeln, Ausdauer oder Form verbessern willst.

5.) Eine regelmäßige Ernährung und das Angebot in den Lebensmittelläden kann den Nährstoffbedarf professioneller Sportler nicht decken. Eine Kraftsteigerung ist nicht möglich, ohne die Einnahme einer angemessenen Menge von Kreatin oder Arginin – das zweckmäßig die Venen weitet und deine Muskeln aufpumpt.

6.) Unzureichende Qualität oder unregelmäßiges Essen ist eine Belastung für das Verdauungssystem. Heutzutage leiden viele Menschen unter Magen-Darm-Problemen, denen durch die Nährstoffe in bester Qualität, wie sie in den Nahrungsergänzungen enthalten sind, hervorragend geholfen werden kann.


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?