Diät: Stoffwechsel schläft ein?

Kann dein Stoffwechsel bei einer harten Diät wirklich einschlafen und dein Verbrauch sinkt? 
26.04.2017



In einer harten Diät
haben viele Angst, dass der Körper seinen Stoffwechsel komplett eliminiert. Wir kommen dem Sommer immer näher und viele unter uns sind spätestens zu Ostern mit dem Fettverlust gestartet. Egal, ob high fat oder low fat, am Ende wollen wir alle shredded sein und unsere Muskeln bekommen ihre Ecken und Kanten. Der Gewichtsverlust ist unterschiedlich je nach Körper. Die einen müssen über 10 Kilogramm verlieren, um ihre Muskeln von den Fettmassen freizuräumen. Andere sind nach 3-5 Kilogramm schon wieder top in Form. Bei allen gleich ist der Kalorienunterschuss, denn ohne diesen ist Abnehmen nicht drin. Dadurch, dass die eingenommene Kalorienmenge im Laufe der Diät auch ständig sinkt, haben viele den Verdacht, dass der Körper seinen Stoffwechsel langsam aber sicher auf Eis legt. Denn warum sollte dieser noch etwas tun und Energie verbrauchen, wenn so oder so nichts an Kalorien reinkommt?

Gucken wir uns das Thema mal genau an!
Welche Faktoren spielen auf unseren Stoffwechsel ein? Da hätten wir einmal die aufgenommene Nahrung, unsere Bewegung, Temperaturregulierung des Körpers und die Aktivität unserer Organe. Damit sollten die wichtigsten genannt sein und wie ihr bestimmt merkt, gehen einige Faktoren davon Hand in Hand. Häufig ist es in einer Diät so, dass die aufgenommene Nahrung sinkt. So bekommt unserer Körper schonmal definitiv weniger, was durch die Organe verarbeitet werden muss. Hier wird also der Energieverbrauch durch die Verdauung gesenkt. Das führt letztlich dazu, dass wir auch weniger Energie verbrauchen. Ebenso wird durch einen Energieunterschuss auf längere Zeit eine natürliche Reaktion des Körpers stattfinden. Denn dieser wird versuchen die Versorgung von 100% nur noch auf die überlebenswichtige Organe zu fokussieren. Alles andere würde ja noch mehr Energie kosten und der Körper bekommt die Gefahr zu sterben, denn er weiß nicht, dass genügend Essen zur Verfügung stünde.

Auch unsere Bewegung wird häufig immer weniger und das passiert unterbewusst.
Wir denken, dass wir genau so aktiv sind wie immer. Wir sind super ermüdet, da muss doch einiges über Tag passieren?! Fakt ist, dass durch den Energiemangel die Ermüdung viel stärker wird. So endet es damit, dass wir den Müll nicht ein extra mal rausbringen oder wir nicht nochmal aufstehen, um die Küche aufzuräumen. Diese kleinen Dinge machen den Bock letztlich Fett. Auch genannt die Daily Activity sinkt sehr stark in einer Diät und dadurch auch der Kalorienverbrauch. Die Temperaturregulierung wird auf lange Zeit ebenso wie die Energieversorgung der Organe auf ein Minimum reduziert. Wir kennen es häufig von Frauen, welche kalte Extremitäten haben. Häufig hungern diese und der Körper hat die Energie nicht mehr, um Sachen wie Hände oder Füße warm zu halten. So spart der Körper auf seine Kraft.

Weiter unterscheiden können wir den Stoffwechsel und Grundumsatz und auch Leistungsumsatz.
Dass der Leistungsumsatz zwangsgebunden sinken muss während einer Diät sollte jetzt klar sein. Muskeln, welche unserer größter Leistungsträger sind, werden schwächer. Wie auch schon genannt werden wir auch allgemein weniger Aktivität bringen, denn jeder Gang wird schwerer.

Der Grundumsatz dagegen beschreibt unsere allerwichtigsten Körperfunktionen und dessen Energieverbrauch. Würden wir nur irgendwo herumliegen und uns keinen Zentimeter rühren, dann würden wir eine gewisse Menge an Kalorien brauchen, um vor allem unser Herz und die Atmung zu versorgen. Es sind die absoluten Basics die her gedeckt werden und nichts mehr!
Diese Energieversorgung zu reduzieren oder „einschlafen“ zu lassen ist nahezu unmöglich, denn dann würden wir nicht mehr überleben.

Was ist denn jetzt, kann der Stoffwechsel einschlafen?
Mit dem ganzen Wissen gedeckt, sollte einiges klar werden. Der Grundumsatz wird sich höchstens minimal ändern. Dort wird also nichts einschlafen, denn sonst sterben wir. Der Leistungsumsatz hängt von unserer gesamten Aktivität ab. Der Körper wird versuchen bei einem Kalorienmangel alle Prozesse möglichst effizient zu gestalten, damit keine Energie einfach nur verpulvert wird. Der Leistungsumsatz sinkt in einer Diät, aber er wird nicht einschlafen. Würde dieser einschlafen, dann hätten unsere Muskeln keine Energie mehr, um Bewegungen zu erzeugen. Es wirkt einfach auf viele so, als würde der Stoffwechsel einschlafen, weil der Energieverbrauch mit dem Gewichtsverlust sinkt.
Ein 100 Kilogramm Mensch braucht mehr Energie für Bewegung als ein 80 Kilogramm Mensch. Sobald nach einer heftigen Diät die Kalorienmenge erhöht wird, so wird der Leistungsumsatz auch wieder steigen. Habt also keine Bedenken, ein Stoffwechsel schläft nicht, er passt sich nur an!

Geschrieben von:

Julian Kausch

Julian Kausch


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?