Den Sommer genießen und trotzdem in Form bleiben – die 3 besten Tipps!

Beachte sie und du wirst sehen wie sich Fitness mit Genuss verbinden lässt!
14.08.2017



Im Sommer wird man öfters mal zum Grillen oder zum Eis essen eingeladen. So eine Einladung abzusagen, nur weil man gerade abnehmen möchte, kommt nicht nur komisch rüber, sondern man verpasst damit auch einige schöne Momente im Leben. Zum Glück gibt es ein paar hilfreiche Tipps und Tricks, die du anwenden kannst, um trotz ein paar Cheatmeals über den Sommer hinweg in Form zu bleiben oder sogar noch weiter Fett abzunehmen.

Kalorien haben die oberste Priorität!
Die Grundregel, die wohl für immer gültig sein wird lautet: Wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, der nimmt zu. Wer weniger Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, der nimmt ab. So einfach ist es zumindest in der Theorie. Trotzdem ist der Fettabbau in der Praxis oft schwer, weil diverse Faktoren wie zum Beispiel Hunger dazu kommen, die einem das Abnehmen nicht immer einfach machen. Wenn wir im Sommer unsere Form halten, bzw. sogar noch verbessern wollen, dann müssen wir natürlich unsere eigene Kalorienaufnahme immer im Auge behalten. Falls ein Event, wie zum Beispiel Grillen mit Freunden ansteht, dann rate ich dir deshalb dazu, dir die meisten Kalorien für später aufzusparen. Das kannst du zum Beispiel machen indem du dein Frühstück komplett weglässt oder einfach ziemlich kalorienarm und proteinreich gestaltest.

Wenn ich zum Beispiel weiß, dass ich später noch zum Grillen eingeladen bin, dann trinke ich oft nur einen Whey Shake, esse ein Stück Obst und gehe anschließend trainieren. Nach dem Training habe ich durch die geringe Kalorienaufnahme davor dann noch richtig viel Kalorien offen und kann mir somit beim nachfolgenden Event auch einiges gönnen. Natürlich ist es aber wichtig, dass man dann nicht gleich komplett übertreibt und zig tausende Kalorien über dem eigenen Bedarf isst. Denn immer wenn wir mehr Kalorien aufnehmen als wir verbrauchen, dann werden wir ja zunehmen, wie wir bereits anfangs festgestellt haben

Durch mehr Aktivitäten mehr Kalorien verbrauchen!
Neben dem Krafttraining kann man im Sommer einige Outdoor Aktivitäten machen. Dazu gehört zum Beispiel Rad fahren, wandern, schwimmen gehen oder auch einfach nur Beach Volleyball spielen, wenn man mit den Freunden am See chillt. All‘ diese Aktivitäten verbrauchen logischerweise ein wenig bis ziemlich viel an extra Kalorien. Und genau diese Kalorien kann man dann wieder einsetzen, wenn man danach essen geht oder noch gemeinsam kocht. In einer Fettabbau Phase sind solche Aktivitäten ohnehin sehr hilfreich. Aber auch wenn man sein Gewicht nur halten will und sich gleichzeitig einige Dinge wie beispielsweise Eiscreme gönnen möchte, dann sind derartige Outdoor Aktivitäten super geeignet.

Kalorien am nächsten Tag ausgleichen, wenn es mal etwas zu viel war!
Du hast alle vorherigen Tipps und Tricks angewendet und trotzdem einige Kalorien zu viel gegessen? Überhaupt kein Problem! Denn die Kalorien kennen zum Glück keine Uhr und deshalb ist die Kalorienaufnahme über eine Woche gesehen viel wichtiger, als über einen einzelnen Tag gesehen. Falls du also an einem Tag etwas über die Stränge geschlagen hast, dann kannst du das am nächsten Tag wieder ausgleichen. Das Ganze solltest du aber nicht zu oft machen und zusätzlich solltest du am Tag, an dem du alles wieder ausgleichst natürlich darauf achten ausreichend Protein zu essen und genug Obst und Gemüse zu dir nehmen.

Die Balance ist das Wichtigste!
Klar, der Kraftsport und das damit verbundene Aussehen ist uns allen super wichtig. Aber in manchen Situationen muss man sich eben auch mal etwas gönnen und komplett abschalten können. Vor allem, wenn man kein Wettkampf Athlet ist. Sonst wird das Ganze zu einem Zwang und in schlimmen Fällen sogar zu einer Essstörung. Beachte deshalb die wichtigen Grundregeln und wende die hier erwähnten Tipps und Tricks an und du wirst sehen, dass du deine Form beibehalten oder verbessern kannst, obwohl du dir hin und wieder mal etwas Kalorienreicheres gönnst.

Geschrieben von:

David Lengauer

David Lengauer

Fitness Coach

Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?