Immunsystem aufrüsten Teil 2

Wenn das Wetter kälter wird, dann gilt es seine Immunabwehr sonderbar gut zu stärken. Krank sein heißt Stress und verringerte Leistung - hier kommt die Abwehr Teil 2!
17.10.2017



Vitamine und Spurenelemente
Nahezu alle Vitamine sind nützlich für unserer Immunsystem und ein Mangel schwächt dieses fast immer.

Vitamin C
Es kann mit einer Dosierungen von mehreren Gramm täglich gefahrlos eingenommen werden. Je mehr wir einnehmen umso mehr wird allerdings auch nicht verwendet. Dennoch sagen viele Meinungen, dass man bis zu 10 Gramm täglich gut verkraftet. EU Mindestmenge liegt bei nur 80 mg und viele schaffen selbst diese 80 mg nicht!

Vitamin C kontrolliert im Körper den Histaminspiegel. Histamin wird besonders bei Allergien und Asthma ausgeschüttet. Es ist also die Ursache für die allergischen Symptome. Es ist also empfehlenswert den Vitamin C Gehalt im Körper hoch zu halten.

Vitamin D
Vitamin D wird über die Haut mit Hilfe von UV-Strahlung gebildet. Über die Nahrung nehmen wir nur wenig auf und gerade in Europa haben wir viel zu wenig Sonne für genug Vitamin D.

Die Funktionen von Vitamin D im Immunsystem sind sehr vielfältig und die Wirkung besonders gut. Bei Grippegefahr soll der Schutz durch die Einnahme von Vitamin D acht mal stärker sein als der Schutz durch die Grippeimpfung! Auch Atemwegsinfekte und Asthma hängen eindeutig mit einem zu geringen Vitamin D Spiegel im Blut zusammen, wie eine Studie aus dem Jahr 2007 zeigt.

B-Vitamine
Das Vitamin B ist vor allem für den Energiestoffwechsel und die Nervenfunktionen da. Niacin verlangsamt die Histaminfreisetzung und ist zB. bei Allergien empfohlen. Müdigkeitserscheinungen durch Krankheit können mit einer Kombination aus B1, B2, B6, B12, Folsäure, Niacin und Panthothensäure erfolgreich bekämpft werden.

Vitamin B12 ist unter den B-Vitaminen besonders wichtig. Es trägt direkt zu einem normal funktionierenden Immunsystem bei.

Vitamin E
Vitamin E ist ein fettlösliches Antioxidans. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung und reguliert unter anderem die Immunantwort. Sehr viel Vitamin E kann den Zytokinspiegel senken. Etwa 50% der Menschen nehmen viel zu wenig an Vitamin E auf!

Vitamin A
Vitamin A ist auch wieder wichtig für eine normale Immunsystemfunktion. Die Zufuhr sollte aber mit Bedacht sein, denn zu viel davon kann unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen. Karotinoide können allerdings ganz nach Bedarf vom Körper in Vitamin A umgewandelt werden.

Zink
Zink ist für eine gute Immunabwehr unerlässlich! Durch die Einnahme von viel Zink zusammen mit viel Vitamin C können Erkältungen in deren Dauer halbiert werden! Schon 15 mg täglich reichen aus, um das Immunsystem dauerhaft stabil zu halten.

Kupfer, Selen, Mangan, Eisen
Zink sollte man gemeinsam mit zusätzlichem Kupfer einnehmen, weil sich Zink allein negativ auf den Kupferstatus auswirken könnte. Zudem trägt Kupfer zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Selenmangel begünstigt die Ausbreitung von Viren und schwächt sogar  das Immunsystem. Ein Mangel an Mangan hängt mit einer vermehrten Allergieneigung zusammen. Eisen trägt auch wieder simpel für ein gutes Immunsystem bei.

Pflanzenstoffe
Sekundäre Pflanzenstoffe ergänzen Vitamine und stärken ebenfalls das Immunsystems.

Cranberries sind für ihren Vorteil der Blase, Harnröhre und Niere bekannt. Sie halten diese nämlich gesund! ZB. werden Blasenentzündungen in deren Dauer bei erhöhter „Dosis“ Cranberries verringert.

Pinienrindenextrakt enthält hohe Mengen an Proanthocyanidinen. Diese können helfen verbrauchtes Vitamin C und Vitamin E im Körper wieder aufzubereiten. Quasi wie ein Recyclingprogramm.

Weitere Tipps für ein starkes Immunsystem
Ein angegriffenes Immunsystem repariert man nicht von heute auf morgen oder in Wochen. Es benötigt eine wirklich konsequente dauerhafte Unterstützung, um gestärkt zu werden. Mit diesen Worten und den ganzen Informationen wünsche ich DIR einen gesunden Winter!

Geschrieben von:

Julian Kausch

Julian Kausch


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?