Schlank bleiben in der Weihnachtszeit

Lebkuchen, Eierpunsch, Weihnachtsessen und dann zur Krönung obendrauf kommt noch das große Sylvestergelage. Es ist ein Kreuz! Wie soll man denn da auf die Figur achten?
13.12.2017



Das Ende des Jahres ist durchzogen von hochkalorischen Events und Veranstaltungen. Dazu fällt das ein oder andere Training aus, weil man doch mit Freunden einen Glühwein trinken geht oder die feucht fröhliche Weihnachtsfeier mit den Kollegen ins Haus steht. Es ist ein Kreuz! Wie soll man denn da auf die Figur achten?

Nun, ich würde sagen: Wir machen einen Schlachtplan, um schlank ins neue Jahr zu kommen oder zumindest ohne größere Gewichstschwankungen.

Hier meine 6 Steps für eine schlanke Weihnachtszeit:

Getränke
Getränke sind wahrscheinlich der größte Figurkiller überhaupt. Nicht umsonst werden sie auch „flüssige Kalorien“ genannt. Bis auf Wasser und Tee, gibt es keine kalorienfreien Alternativen, die sich lohnen. Mit Süßstoff gesüßte Getränke sind aus dem Gesundheitsaspekt betrachtet absolut nicht zu empfehlen. Glühwein und Alkohol an sich sind in der Regel auch keine gute Wahl. Denn abgesehen von den Kalorien enthemmt der Alkohol und macht noch mehr Hunger. Da kann dann schon mal eine Bratwurst gegessen werden ohne dass manüberhaupt Hunger hat. Das sind die Tücken. Aber es ist natürlich auch schön, mit den anderen gemeinsam etwas zu trinken. Man muss ja nicht sofort zum Spielverderber werden.

Also mein Tipp: Ein Glas Wein geht immer und ist von den Kalorien in Ordnung. Am Glühweinstand solltest du darauf achten, dass du einen Glühwein mit wenig Zucker trinkst und dich auf die eine Tasse beschränkst. Die vierte Tasse Glühwein schmeckt ja nicht unbedingt besser als die erste, oder?

Weihnachtsfeier mit Buffet
Ja, das Buffet der Weihnachtsfeier ist für Figurbewusste entweder die ultimative Rettung oder der Stoß ins Verderben; Je nachdem wie du dich entscheidest.

Ich verfolge die „1 Teller-Politik“ beim Buffet. Das heißt, dass ich nur einmal gehen und einen großen Teller esse. Dabei starte ich grundsätzlich am Salatbüffet und lade ordentlich Blattsalat und Gemüße auf den Teller. Dann kommt noch ein Stück Fleisch oder Fisch und etwas an Kohlenhydraten. Oft nehme ich da auch Brot, denn das mag ich besonders gern. Und Butter darf auch nicht fehlen.

Als Nachtisch gibt es für mich einen Espresso und vielleicht ein kleines Stück Kuchen. Ich habe mir im Laufe der Zeit angewöhnt, die Mahlzeiten nicht wesentlich größer bei einem Buffet zu wählen als im Alltag. Du solltest dir genauso wie beim Alkohol vor Augen halten, dass es keinen Sinn macht mehr zu essen, nur weil es lecker ist. Genuß geht nicht über die Menge.

Essen im Restaurant
Eigentlich ist Essen im Restaurant eine tolle Sache. Aber auch hier lauern viele Fallen. Beginnen wir bei der Größe des Gerichtes: Oft sind die Restauranportionen der Hauptgänge wesentlich größer als deinen reguläre Mahlzeit. Hier gibt es meiner Meinung nach mindestens 3 Lösungsansätze:

  1. Du bestellst die normale Größe und isst es nicht auf. Den Rest könntest du dir auch einpacken lassen.
  2. Du bestellst eine kleinere Größe des Hauptganges. Das lohnt sich aber preislich oft nicht so ganz.
  3. Du begnügst dich mit einer Vorspeise.

Okay, ich muss sagen, die Tipps sind hauptsächlich für die Mädels unter uns.

Dann kommt die Sache mit der Auswahl des Gerichtes:
Sofern du dir kein Cheat Meal gönnst an dem Tag, würde ich ein Gericht ohne Soße nehmen mit einem Stück mageren Fleisch oder Fisch und dazu Gemüse oder Salat und als Beilage Reis, Kartoffeln oder ähnliches. Du kannst auch eine Vorspeise, die sehr proteinreich ist nehmen. Hier bieten sich Carpccio oder ein Salat mit Hähnchen an. Achte aber auf die versteckten Kalorien wie Dressings, Soßen und Käse. Du kannst jederzeit den Kellner bitten, dass Gericht für dich anzupassen oder Beilagen auszuwechseln. Du bist schließlich der Gast und zahlst für das Essen.

Plätzchen, Lebkuchen und Stollen
Die ganzen Naschereien gehören zur Weihnachtszeit wie das Amen in der Kirche. Vermeide unkontrolliertes Naschen, denn es lässt dich mit mehr Heißhunger zurück als du vorher hattest. Stattdessen bin ich dazu übergegangen, mir immer ein Plätzchen oder ein kleines Stück Stollen direkt nach einer Mahlzeit zu gönnen. Das ist dann Genuss pur. Plätzchen, Stollen & Co sind keine vollwertige Mahlzeit!

Sport am Morgen
Manchmal wird es spät, okay, aber es ist dennoch sinnvoller während der Weihnachtszeit deine Sporteinheit am Morgen zu machen oder zumindest so früh als möglich. Denn wenn es abends früh dunkel wird und es draußen kalt ist, dann will keiner mehr vor die Tür. Was erledigt ist, steht dir nicht mehr im Weg, wenn abends deine Freunde mit dir auf den Weihnachstmarkt wollen!

Schlaf
Oh, mit dem Schlaf steht und fällt alles: Wenn du nach der Weihnachstfeier zu wenig schläfst, dann hast du am kommenden Tag sehr viel mehr Hunger und das Sättigungsgefühl setzt viel später ein. Außerdem hat man, wenn man wenig schläft, viel mehr Zeit zu essen. Logisch, oder? Daher solltest du darauf achten mindestens 7 Stunden Schlaf abzubekommen. Das hält schlank.

Genießt die Weihnachtszeit und bleibt fit!

Geschrieben von:

Kathrin Pfefferkorn

Kathrin Pfefferkorn

IFBB Bikini Athlete

Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?