Proteinreich Backen zum Abnehmen!

Leckere Desserts und Nachspeisen essen, und trotzdem Abnehmen!
06.02.2018



Jeder kennt den nervigen Heißhunger während der Diät, der dazu verleitet, etwas Süßes zu essen. Hier heißt es: stark bleiben und nie sein eigentliches Ziel vor den Augen verlieren.

Um euch die Diät ein bisschen leichter zu machen, werde ich euch in diesem Artikel meine 3 Lieblingsrezepte für den Heißhunger zeigen, die reich an Protein sind, aber trotzdem wenig Kalorien haben und dadurch perfekt in die Diät passen. Diese Rezepte könnt ihr ohne schlechtem Gewissen als Frühstück oder als Snack zwischendurch essen.

Protein-Milchschnitten

Für die Schnitte braucht ihr:

  • 2 Eier
  • Flavdrops Schokolade oder wenn diese nicht vorhanden: ein bisschen Süßstoff
  • 60g ISO Whey Zero Chocolate
  • 30g Backkakao
  • 1 EL Backpulver

Für die Creme braucht ihr:

  • 250g Magerquark/topfen
  • Flavdrops Vanille oder wenn diese nicht vorhanden: ein bisschen Süßstoff
  • 30g ISO Whey Zero Vanille

 

 

Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen. Alle Zutaten für die Schnitte verwenden, auf einem Blech mit Backpapier zu einem Rechteck glattstreichen und für 10 Minuten ins Backrohr geben. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Creme vermengen. Den Teig ein bisschen abkühlen lassen, anschließend längliche Formen schneiden und diese dann nochmal in der Mitte teilen. Mit der Creme bestreichen – zuklappen – fertig!

 

 

 

Quark-Himbeerkuchen

Für den Boden braucht ihr:

  • 105g Haferflocken
  • 180g ungezuckertes Apfelmus
  • Süßstoff
  • Zimt

Für die Creme braucht ihr:

  • 500g Magerquark/topfen
  • 60ml Wasser
  • 100g Himbeeren
  • Süßstoff
  • 24g ISO Whey Zero Vanille

 


Zuerst müsst ihr alle Zutaten für den Boden vermengen, in eine Springform geben, glatt streichen und bei 200 Grad für 7 Minuten in den Backofen geben. Anschließend die Zutaten für die Creme vermengen, auf den Boden geben und für 30 Minuten bei 180 Grad backen. Fertig ist der super leckere Quark-Himbeerkuchen!

 

 

 

 

Protein-Muffins

Ihr braucht nur:

  • 70g zarte Haferflocken
  • 20g ISO Whey Zero Apple Pie (mein Favorit dafür, ihr könnt aber auch einen anderen Geschmack nehmen)
  • 80g Magerquark/topfen
  • 2 Eiklar
  • ½ TL Backpulver
  • Süßstoff/Flavdrops je nach Belieben
  • ein bisschen Wasser

Dieses Rezept geht ganz schnell und einfach: ihr müsst nur alle Zutaten mixen und dann anschließend in einer Muffin-Form bei 200 Grad im Backrohr für ca. 30 Minuten backen. Als Topping gebe ich auf die Muffins immer ein bisschen ungezuckertes Apfelmus – dann sind sie für mein Frühstück perfekt.

Als kleiner Tipp von mir an alle, die gerade ihre Kalorien tracken: Zählt immer, wie viel Stück ihr aus der Masse bekommt. Dann könnt ihr, wenn ihr beispielsweise einen größeren Kuchen macht und davon nur 1-2 Stück esst, immer genau ausrechnen, wie viel Kalorien ihr zu euch genommen habt. Beispiel: Wenn bei dem Muffin-Rezept 6 Stück entstehen, rechnet ihr die Zutaten durch 6 Stück und wisst genau, was ihr in eure App eintragen müsst.

Eine Diät zu machen kann so einfach sein, wenn man seine Ernährung abwechslungsreich gestaltet. Mit diesen Rezepten könnt ihr eure Diät ein bisschen auflockern und ihr werdet merken, wie gut gesundes Essen sein kann, wenn man nur weiß, wie man es macht. Gleichzeitig ist der hohe Proteingehalt in diesen Rezepten sehr wichtig für euren Muskelaufbau und ihr bekommt somit die wichtigen Makronährstoffe, die ihr in eurer Ernährung benötigt.

Geschrieben von:

David Lengauer

David Lengauer

Fitness Coach

Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?