Stärkung des Immunsystems mit Vitaminen und natürlichen Mitteln

Das Immunsystem ist das wichtigste Abwehrsystem des menschlichen Körpers, welches hart daran arbeitet, die Vorbeugung von Krankheiten zu unterstützen. Schauen wir uns mal an, was du für die Stärkung des Immunsystems tun kannst.
14.10.2019

Stärkung des Immunsystems mit Vitaminen und natürlichen Mitteln

Das Immunsystem ist das wichtigste Abwehrsystem des menschlichen Körpers, das eingedrungene fremde Stoffe und Zellen, die den Körper krank machen wollen, entfernt. Ein Teil davon ist auch unsere Haut, es ist aber ein komplexes System von Zellen, Geweben und Organen. Bei einseitiger Ernährung werden wenige wertvolle Nährstoffe aufgenommen, was dazu führt, dass dein Immunsystem geschwächt wird, das heißt, dein Körper ist weniger gut gegen verschiedene Krankheiten gewappnet. Denk nur an die Grippe im Winter. Viel Stress und ein hektischer Alltag sind auch nicht gut für das Immunsystem, aber jetzt schauen wir uns mal an, wie du dein Immunsystem auf einfache Weise unterstützen kannst.

Warum ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken?

Warum ist es wichtig, das einwandfreie Funktionieren unseres Immunsystems zu unterstützen? Du weißt bestimmt, dass eine richtige, vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Erhaltung der Gesundheit und den Schutz und die Stärkung des Immunsystems ist.

Die wichtigste Funktion des Immunsystems ist es, den Körper vor dem Eindringen von Krankheitserregern wie Viren und Bakterien zu schützen und kranke Zellen im Körper zu bekämpfen.

Wenn unser Immunsystem die richtigen Nährstoffe erhält, erhöht sich seine Aktivität und dein Körper wird widerstandsfähiger gegen verschiedene Infektionen und Krankheiten.

Das Immunsystem nimmt jeden Tag den Kampf gegen

  • bakterielle Infektionen

  • Viruserkrankungen und Grippe

  • Darmentzündung

  • Stress

  • schädliche Umweltfaktoren und Giftstoffe auf.

Wenn du häufig an Müdigkeit leidest oder gestresst bist, kann dies an einer Fehlfunktion deines Immunsystems liegen. Wenn unsere Immunität, d.h. unsere Abwehrkräfte, geschwächt sind, werden weniger weiße Blutkörperchen gebildet, und bei Bedarf können sie die Vermehrung toxischer Zellen, die sich später eventuelle zu Tumoren entwickeln können, nicht mehr bewältigen.

Wann brauchst du ein bisschen Tuning?

Wann brauchst du ein bisschen Tuning?

  • Wenn du oft an wiederkehrenden Infektionen wie Kieferhöhlen- und Lungenentzündung leidest, dann ist es ein eindeutiges Zeichen dafür.

  • Wenn du einer Diät folgst, egal mit dem Ziel einer Gewichtsabnahme oder Körperfettreduzierung,  oder wenn du aufgrund einer Krankheit Einschränkungen bei der Ernährung hast. Wenn du den Körperfettanteil reduzieren möchtest, isst du weniger Obst, aber mehr Fleisch und proteinreiche Lebensmittel. Auch in diesem Fall ist das Immunsystem oft geschwächt und man kann sich Infektionen der Atemwege leichter zuziehen. Bei der Diät ist die Nahrungsergänzung mit Vitaminen und Mineralstoffen äußerst wichtig, um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten und die säurebildende Wirkung einer höheren Proteinaufnahme zu beseitigen.

  • Eine Überreaktion des Immunsystems kann auch ein Zeichen für eine unzureichende Immunfunktion sein wie z. B. die Entwicklung von allergischen Reaktionen wie Hautallergien, Heuschnupfen, Asthma, bestimmte Darmerkrankungen, Arzneimittelallergien und Nahrungsmittelallergien.

  • Beim geschwächten Immunsystem nach einer Operation ist es auch wichtig, Gemüse, Obst und Vitaminpräparate zu sich zu nehmen.

Die wichtigsten Vitamine für dein Immunsystem

Zu den wichtigsten immunstärkenden Vitaminen zählen Vitamin B, C, D, E und auch Selen - aufgrund seiner antioxidativen Wirkung, welcher auch die Wirksamkeit des Immunsystems steigert. Oft stellt man sich die Frage, ob man jeden Tag Vitamine einnehmen muss. Grundsätzlich hat der Körper einen Bedarf auf Gesundheitserhaltung. Der Vitaminbedarf muss täglich gedeckt werden, vor allem bei wasserlöslichen Vitaminen ist es der Fall. Wenn genügend Vitamine aus der Nahrung aufgenommen werden können, ist es ein Glück, wenn dies nicht gelingt, sollte man ein

Vitamin B erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen bakterielle Infektionen. Es fördert auch das reibungslose Funktionieren der Gehirnfunktionen und der Verdauung. Die wichtigsten Vitamin-B-Quellen sind Eier, Leber, Vollkornprodukte, Fisch, Hefe und Gemüse.

Vitamin C

Vitamin C schützt die Zellen, lindert Entzündungen und hilft bei der Vorbeugung von Erkältung. Vitamin C ist auch ein sehr starkes Antioxidans, das die Zellen vor freien Radikalen und Infektionen schützt und dabei hilft, Herzkrankheiten und Krebs vorzubeugen. Außerdem verstärkt es die Wirkung von Vitamin B und E. Es kommt in rohem Gemüse und Obst wie Tomaten, Paprika, Brokkoli, Zitrusfrüchten und grünem Blattgemüse vor. Zur Vorbeugung sind mindestens 500 mg Wirkstoff erforderlich.

Vitamin E

Vitamin E hat eine antioxidative und immunverstärkende Wirkung und schützt den Körper auf zellulärer Ebene. Indem es an das Sauerstoffmolekül gebunden wird, verhindert es, dass es zu einem Peroxid, einem sehr starken freien Radikal wird. Vitamin E ist unerlässlich für eine gesunde Zellfunktion, reduziert aber auch das Risiko für Herzerkrankungen. Weizenkeime, Eier, Nüsse, Leber, Olivenöl sowie andere Nüsse und Samen sind die besten Quellen für Vitamin E.

Vitamin D

Untersuchungen zeigen, dass ein Vitamin-D-Mangel mit einer erhöhten Autoimmunität und Anfälligkeit für Infektionen verbunden ist. Es spielt eine Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit der Knochen und verringert Entzündungen. Neuere Forschungen haben auch einen Zusammenhang mit Diabetes und Fettleibigkeit festgestellt. Vitamin D wird in unserer Haut unter dem Einfluss von Sonnenlicht produziert, kommt aber auch in Lachs, Thunfisch und Lebertran vor. Die empfohlene Menge liegt bei 2000NE.

Natürliche Immunverstärker

Natürliche Immunverstärker

Die Stärkung des Immunsystems kann auch mithilfe unserer täglichen Lebensmittel und Gewürze verbessert werden. Schauen wir uns einige Beispiele an.

Ingwer

In der ayurvedischen Medizin ist der regelmäßige tägliche Verzehr von Ingwer die Grundlage eines starken Immunsystems. Seine Wurzel und sein ätherisches Öl unterstützen die Widerstandskraft des Körpers und haben eine entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung. Es ist hervorragend bei Infektionen der Atemwege und Erkältungen, hat aber auch eine verdauungsfördernde Wirkung. Ingwer wird auch zur Reinigung des Lymphsystems, zur Vermeidung der Ansammlung von Toxinen und zur Reinigung des Körper von Toxinen verwendet. Es kann als Tee zubereitet werden, eignet sich aber auch hervorragend als Zutat für Hauptgerichte und Getränke.

Oregano

Oregano hat durch sein ätherisches Öl sowie seinen hohen Gehalt an Flavonoiden und Tanninen eine heilende und immunverstärkende Wirkung. Seine Hauptwirkstoffe gelten aufgrund von Thymol und Carvacrol als antibakteriell und können sowohl bei Infektionen der Atemwege als auch des Magen-Darm-Trakts angewendet werden. Es ist aber auch gegen Pilze, Viren und Parasiten empfohlen. Es kann als Gewürz, aber auch als Aromatherapie eingesetzt werden.

Ginseng

Durch die Verwendung der Stängel, Blätter und Wurzeln von Ginseng kann die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten und Infektionen verbessert werden. Es unterstützt die Funktion des Immunsystems, indem es auf Immunzellen (B-, T-Zellen, Makrophagen usw.) einwirkt. Mehreren Forschungen zufolge, bei denen 200 mg Ginseng angewendet wurden, hat sich die Inzidenz von Erkältungen verringert und Ginseng hat sich als wirksam bei der Vorbeugung der Grippe erwiesen.

Echinacea

Eine der am meisten erforschten Heilpflanzen ist Purpur-Sonnenhut. Sein größter Vorteil wurde bei wiederkehrenden Infektionen festgestellt. Eine Studie aus dem Jahre 2012 hat gezeigt, dass Personen, die Echinacea eingenommen haben, sich seltener erkältet haben. Echinacea stimuliert das Immunsystem, insbesondere bei akuten Infektionen der oberen Atemwege. Um einen wirksamen Schutz gegen Verkühlungen zu haben, wird täglich 1 g getrocknetes Blatt empfohlen.

Holunder

Holunderbeeren und -blumen werden seit Tausenden von Jahren in der Medizin gegen Erkältungen, Grippe und Entzündungen eingesetzt. Die in der Fachzeitschrift Journal of International Medical Research veröffentlichte Studie hat gezeigt, dass die Verwendung von Holunder-Extrakt innerhalb von 48 Stunden nach Beginn der Krankheit die Dauer der Grippesymptome erheblich, um 4 Tage verkürzt. Es wird empfohlen, 2-3 Tassen Holundertee täglich zu trinken. Nehmen wir 10 g Holunderblatt oder 2 EL Holunderblüten für die Zubereitung.

Knoblauch

Sein Hauptwirkstoff ist Allicin, das auch gegen Bakterienviren wirksam ist. Im Allgemeinen wird eine Knoblauchzehe täglich empfohlen. Als Nebenwirkung wird die Chance, an Dickdarm- und Magenkrebs zu erkranken, erheblich verringert.

Tee

Eine an der Harvard University durchgeführte Studie ergab, dass sich bei Menschen, die zehn Wochen lang täglich fünf Tassen schwarzen Tee tranken, zehnmal mehr antivirales Interferon in ihrem Körper bildete. Diese Wirkung wird durch die Aminosäure L-Theanin verursacht, die auch in grünem und schwarzem Tee enthalten ist.

Wie wirkt sich Bewegung auf das Immunsystem aus?

Wie wirkt sich Bewegung auf das Immunsystem aus?

Neben der Ernährung ist regelmäßige Bewegung natürlich auch ein wichtiger Faktor für die Erhaltung deiner Gesundheit. Sei viel an der frischen Luft! Lebe aktiv, bewege dich regelmäßig! Wenn möglich, solltest du eine Bewegungsform wählen, bei der du viel schwitzt, da Schwitzen bei der Ausscheidung von Giftstoffen hilft. Beim Sport vermehren sich die bakteriellen und viralen Makrophagenzellen im Kreislauf und erzielen so eine immunverstärkende Wirkung. Aber Sport ist auch ein sehr gute Tätigkeit  für Stressbewältigung und Energetisierung.

Multivitamin-Angebote von BioTechUSA

Um nur mit einem Produkt  den Tagesbedarf an den für den Körper notwendigen Vitaminen abzudecken, sollte man ein Multivitamin-Präparat anwenden.

· One a day

Es ist ein Multivitamin-Basispräparat, das 12 Vitamine und 10 Mineralstoffe enthält. Außerdem enthält es auch Vitamin A, C, E, D und B. Geeignet für alle Personen ab 12 Jahre.

· Multivitamin for Women

Zwei Tabletten pro Tag enthalten alle Vitamine und Mineralstoffe, die der weibliche Körper benötigt. Mit 7 Antioxidantien unterstützt es das Immunsystem und trägt effektiv zur Erhaltung der Schönheit von Haar und Haut bei.

· Multivitamin for Men

Ein komplexes Multivitaminpräparat speziell für Männer mit Aminosäuren wie Obst- und Gemüseextrakten, z.B. Bitterorange, Weizengras, Petersilie und Cranberry. Mit 2 Tabletten pro Tag werden dem Körper 12 Vitamine, 10 Mineralstoffe, 14 Antioxidantien und 5 Aminosäuren zugeführt.

· Daily Pack

Eine professionell zusammengestellte Multivitaminpackung mit Multivitamin-, Multimineral-, Vitamin C-Tabletten, Calcium-, Magnesium, Q10, Traubenkern- und Fischölkapseln. Ein hochaktives Produkt, das speziell für diejenigen, die ein aktives Leben führen und für Profisportler entwickelt wurde.

· Vitamin C 1000 Bioflavonoids

Vitamin C 1000 Bioflavonoids enthält neben Ascorbinsäure auch Hagebutten, Zitronenschale und Holunderblütenpulver, die ebenfalls eine hervorragende Quelle für Vitamin C sind. Eine Tablette pro Tag sorgt für die Aufrechterhaltung der Gesundheit, aber beim geschwächten Immunsystem, Rauchen und einem höheren Vitamin-C-Bedarf kann die tägliche Menge erhöht werden.

· Spirulina

Algen sind eines der beliebtesten Lebensmittel der asiatischen Völker. Sie enthalten 4000 Arten von Wirkstoffen, sind ausgezeichnete Antioxidantien und Immunverstärker, helfen gegen Eisenmangel und werden auch bei Patienten mit Allergie verwendet. Die darin enthaltene Substanz Phycocyanin hilft beim Abbau von Histamin. Die empfohlene Dosis beträgt 2x4 Tabletten täglich.

· Vitamin E

Vitamin E ist eines der besten Antioxidantien, das zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beiträgt, aber auch für die Regeneration von Sportlern unerlässlich ist und eine Anti-Aging-Wirkung aufweist. Eine Weichgelatinekapsel, die im Körper optimal verwertet wird, enthält 200 mg Vitamin E.

Vergiss also nicht: Wenn du nicht krank werden und nicht ständig zum Arzt gehen möchtest oder wenn du jede Art von Entzündungen und Allergien vermeiden möchtest, solltest du immer auf die Gesundheit deines Immunsystems und die Zufuhr von Vitaminen und zusätzlichen Mineralstoffen achten.


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?