Welche Diat passt zu mir? - 7 anerkannte Diaten

Welche Diät passt zu mir? Wir zeigen dir sieben Diäten und helfen dir, die richtige für dich zu finden.

22.12.2020

Welche Diat passt zu mir? - 7 anerkannte Diaten

Die Kontrolle des eigenen Gewichts ist wichtig für die Gesundheit und das Selbstbewusstsein. Diäten sind ein Mittel, um der Ernährung Aufmerksamkeit zu schenken und überzählige Kilos loszuwerden.

Nicht jede Diät ist für jeden geeignet! Das Wichtigste bei einer Diät ist, dass sie sich ohne viel Stress in die Praxis umsetzen lässt. Dazu muss sie vor allem den individuellen Ernährungsvorlieben entsprechen.

Du fragst dich vielleicht: Welche Diät passt zu mir?

Wir haben 7 anerkannte Diäten zusammengefasst, um dir einen anschaulichen Überblick zum Thema Abnehmen zu geben.

Wie helfen Diäten dabei, Gewicht zu verlieren?

Bevor wir uns die einzelnen Diäten anschauen, müssen wir verstehen, wie Diäten genau funktionieren.

Im Allgemeinen verliert man Gewicht, wenn man mehr Energie verbraucht, als man zu sich nimmt. Verschiedene Diäten versuchen auf unterschiedliche Weise dieses Ziel zu erreichen. Einige setzen dabei auf niedrige Kalorienwerte, andere empfehlen Nahrungsmittel, die das Hungergefühl reduzieren.

Eine erfolgreiche Diät findet die Balance zwischen Disziplin, Gesundheit und Genuss.

Wie helfen Diäten dabei, Gewicht zu verlieren?

Welchen Vorteil bringt eine Diät mit sich?

Diäten sind gut für die Selbstkontrolle und haben gesundheitliche Vorteile. Viele Diäten werden von Ärzten verschrieben, um zum Beispiel Bluthochdruck oder Diabetes vorzubeugen.

Auch Sportler setzen auf Diäten, um ihre maximale Leistungsfähigkeit freizusetzen. Viele Diäten basieren darauf, den Stoffwechsel anzuregen und damit die Energieverbrennung zu erhöhen. Das heißt, dass während einer Diät nicht unbedingt weniger gegessen, sondern mehr verbraucht werden muss!

Was sollte man bei einer Diät beachten?

Generell sollte man sich folgende Punkte vor einer Diät bewusst gemacht haben:

  • Gewichtsverlust sollte kontrolliert ablaufen. Je mehr Zeit man sich dafür nimmt, desto besser kann sich der Körper umstellen.

  • Viel Wasser zu trinken ist während jeder Diät zu empfehlen!

  • Regelmäßige Bewegung und Sport unterstützen eine Diät positiv.

  • Ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel können helfen, deine Diät voranzubringen.

Was ist die beste Diät?

Die beste Diät ist jene, die zu dir passt!

Damit eine Diät funktioniert, muss man in der Lage sein, sie über einen langen Zeitraum aufrechtzuerhalten. Wissenschaftliche Theorien sind hier weniger hilfreich. Eine Diät kann überzeugend in der Theorie sein, aber sie muss sich vor allem in der Praxis umsetzen lassen.

Wir haben 7 Diäten in der Theorie und Praxis untersucht und hier zusammengefasst.

Die Eiweiß oder auch Protein Diät genannt ist wohl eine der berühmtesten Ernährungsumstellungen.

Eiweiß Diät / Protein Diät

Die Eiweiß oder auch Protein Diät genannt ist wohl eine der berühmtesten Ernährungsumstellungen. Sie basiert darauf, dass Kohlenhydrate und Fette aus dem Speiseplan so weit wie möglich gestrichen und durch Proteine ersetzt werden.

Proteine haben den Vorteil, dass sie länger verdaut werden als Kohlenhydrate und damit auch länger sättigen. Vor allem für Sportler ist die Eiweiß Diät geeignet, weil die hohe Anzahl an Proteinen das Muskelwachstum fördert oder zumindest Muskelschwund verhindert.

Wir haben eine dreiteilige Artikelreihe zu dem Thema (insert link to former article here)verfasst, in der viele Fragen geklärt, Trainingspläne erklärt und Rezepte vorgestellt werden.

Low Carb Diät – Kohlenhydrate weglassen

Die Low Carb Diät ist der Eiweiß Diät sehr ähnlich. Bei beiden geht es darum, vor allem auf Kohlenhydrate zu verzichten. Kohlenhydrate kann der Körper schnell in Energie umwandeln. Sie sind effektiv, führen aber auch dazu, dass man ständig hungrig ist.

Ohne diese Energie durch Kohlenhydrate ist der Körper gezwungen, auf Reserven zurückgreifen und den Stoffwechsel in Gang zu bringen.

Bei einer Low Carb Ernährung wird der Insulinspiegel mit der Zeit ins Gleichgewicht gebracht. Überflüssiges Fett wird verbrannt und Heißhungerattacken vermieden. Allerdings kann es vor allem zu Beginn dieser Diät zu Stimmungsschwankungen kommen.

High Carb Diät - MIT Kohlenhydraten abnehmen

Tatsächlich muss nicht immer alles Low Carb sein. Der Amerikaner John McDougall hat die "High Carb Diät" erfunden. Dabei setzt er auf drei Punkte:

  • vegane Ernährung

  • langsames Essen

  • Kalorienzählen und "Diät-Stress" vermeiden

Bei vielen Diäten kommt es zum sogenannten Jojo-Effekt. Der Insulinspiegel sinkt durch das Weglassen von Kohlenhydraten rapide ab. Hungerattacken und Stimmungsschwankungen entstehen. Bei der High Carb Diät versetzt man seinen Körper nicht in solche Extremzustände.

Wichtig ist hier, Kohlenhydrate über pflanzliche Lebensmittel aufzunehmen. McDougall versichert, dass auf diese Weise ein Kaloriendefizit erzeugt wird, das beim Abnehmen helfen wird.

Intermittierendes Fasten oder auch Intervallfasten ist die neuste Trend-Diät.

Intermittierendes Fasten:

Intermittierendes Fasten oder auch Intervallfasten ist die neuste Trend-Diät. Tatsächlich ist der Ansatz nicht wirklich revolutionär. Er geht zurück auf das Ernährungsverhalten unserer Vorfahren. Früher waren die Menschen nicht immer in der Lage, drei oder vier Mahlzeiten über den Tag hinweg zu sich zu nehmen. Es wurde gegessen, wenn Nahrung vorhanden war.

An diesem Beispiel orientiert sich das Intervallfasten. Hier geht es darum, dass Essen über den ganzen Tag hinweg zu vermeiden. Man setzt sich Zeitspannen, in denen gegessen und nicht gegessen werden darf. Das beliebteste Intervall ist wohl die 16:8 Stunden Regel. Von den 24h eines Tages muss man 16h lang fasten, während man die restlichen 8h so viel essen kann, wie man will.

Abnehmen mit dem Intervallfasten

Der Körper ist in den Fastenperioden des Intervallfastens dazu gezwungen, auf Reserven zurückzugreifen. Auf diese Weise werden überflüssige Pfunde abgebaut.

Intermittierendes Fasten fördert dabei auch die Gesundheit. Ständiges Essen gewöhnt unseren Körper an einen Luxus, der das Immunsystem schwächen kann. In den Fastenintervallen wird der Stoffwechsel in Gang gebracht und unser Körper härtet ab.

Wichtig ist außerdem, beim Essen weiterhin auf nährstoffreiche Lebensmittel zu setzen. Fast Food und überzuckerte Nahrung sollten vermieden werden.

5:2 Diät

Die 5:2 Diät ist eine Form des Intervallfastens. Hier geht es darum, innerhalb einer Woche an 5 Tagen alles essen zu können, was man will, während man an den verbleibenden 2 Tagen seine Kalorienzufuhr radikal beschränkt.

Diese Diät ist alltagstauglich und mit weniger Frust belastet. An 5 Tagen kann man alles essen, was man will und merkt gar nicht, dass man sich in einer Diät befindet. An den zwei Fastentagen ist Disziplin gefragt. Höchstens 600 Kalorien sind an diesen Tagen erlaubt.

Wichtig ist, diesen Rhythmus Woche für Woche beizubehalten. Man sollte also immer die gleichen zwei Fastentage aufeinanderfolgen lassen. Es empfiehlt sich, einen Kalender zu benutzen, um die Diät unter Kontrolle zu behalten.

Die Idee hinter der Paleo Ernährung ist es, so zu essen, wie es unsere Vorfahren in der Steinzeit getan haben.

Paleo Diät – Zurück zu den Wurzeln

Der Ansatz der Paleo Diät ist es, auf verarbeitete Lebensmittel zu verzichten und möglichst Nahrung in ihrer ursprünglichen Form aufzunehmen.

Die Idee hinter der Paleo Ernährung ist es, so zu essen, wie es unsere Vorfahren in der Steinzeit getan haben.

Abnehmen funktioniert hier indirekt. Das Weglassen verarbeiteter Lebensmittel wie Brot und Milch führt automatisch zu einer Reduzierung der Kohlenhydratmenge im Speiseplan. Ansonsten darf man alles essen, solange es in seiner Ursprungsform konsumiert wird.

Indem der Körper sich wieder an sein historisches Vorbild anpasst, soll außerdem die Darmgesundheit gefördert und das Immunsystem gestärkt werden.

IIFYM - Lerne, was du brauchst!

IIFYM steht für "If It Fits Your Makros". Bei dieser Diät geht es darum, sich selbst zu kennen und den Überblick über das eigene Essverhalten zu behalten.

Makronährstoffe sind Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Sie sind lebensnotwendige Energieträger, die bei der Zellteilung, Verdauung und auch Atmung helfen. Bei der IIFYM Diät darf man alles essen, solange es nicht über den individuellen Bedarf dieser Makronährstoffe hinausgeht.

Um mit IIFYM abnehmen zu können, musst du deinen persönlichen Makro- und Kalorienbedarf kennen. Hiefür empfehlen wir unseren kostenlosen Kalorienrechner. Generell gilt, dass du abnimmst, wenn du die empfohlenen Makro- und Kalorienwerte nicht überschreitest.

Welche Diät passt zu mir? - Fazit

Das war unsere Zusammenfassung der 7 anerkanntesten Diäten. Einige dieser Ernährungsweisen können sich ergänzen, andere widersprechen sich sogar vollkommen.

Um die Diät zu finden, die zu einem passt, muss man sich selbst analysieren und ausprobieren. Was funktioniert und was nicht, wird sich mit der Zeit herausstellen. Eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Essverhalten kann zumindest nie schaden!

Quellen:

https://www.vegpool.de/magazin/buch-high-carb-diaet-rezension-mcdougall.html

https://www.runtastic.com/blog/de/essen-oder-nicht-essen-intermittierendes-fasten-im-ueberblick/

https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen/diaetencheck/simple-abnehmstrategie-5-2-diaet_id_3595240.html


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Die beliebtesten Artikel

Verwandte Artikel

Verwandte Produkte